unsere Kräuter

Unsere große Kräutervielfalt – Ab Feld zum Selber Pflücken!

Auf unserem Blumenfeld finden Sie ungefähr 30 verschiedene Küchenkräuter,
die sie sich selber pflücken können.

Gartenkräuter sind geschmacklich und auch gesundheitlich am wertvollsten, wenn sie frisch geerntet und bald in der Küche verwertet werden.
Die meisten Kräuter haben nicht nur ein unverwechselbares Aroma, sondern sie haben auch, unter anderem, eine Verdauungsfördernde Wirkung.

Die beste Erntezeit für die zarten Blätter und Triebe liegt in der Regel vor der Blüte.
Nach der Blüte ist das Kraut noch verwertbar, aber das Aroma ist nicht mehr so ausgeprägt.

Bei einigen Küchenkräutern ist auch die Blüte nicht nur sehr dekorativ in einem Salat oder einem Cocktail, sondern auch sehr schmackhaft und gesund.
Bei uns im Garten finden sie deshalb auch essbare Blüten z.B. vom Borretsch, der Kapuzinerkresse, Schnittlauch, Salbei, Thymian und die Ringelblume.

Kräuter kann man vielfältig verwenden.
Zum Beispiel für Dips und der berühmten “Frankfurter Grünen Soße”.
(siehe Rezepte)
Zu dieser Soße gehören 7 Kräuter, die Sie, (außer der Kresse) bei uns im Garten finden: Petersilie, Kerbel, Borretsch, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch und Kresse.

Diese Kräuter sind richtig, wenn Sie eine leckere Kräuterbutter oder -quark oder für Gäste einen Dip zubereiten wollen.
Schnittlauch, Schnittknoblauch , Petersilie, Sauerampfer, Basilikum, Estragon (in Maßen) und Borretsch

Unverzichtbar sind Kräuter natürlich für eine Salatsoße
Dill, Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Schnittknoblauch, Estragon (in Maßen) geben der Soße den richtigen Pfiff.

Kräuter, die roh verwendet und nicht mitgekocht werden sollten sind:
Bärlauch, Basilikum, Borretsch, Dill, Kapuzinerkresse, Kerbel, Petersilie, Pimpinelle, Schnittlauch, Süßdolde( Lakritzkraut) und Zitronenmelisse

Einige Kräuter entfalten ihr volles Aroma erst beim Kochen :
Lavendel und Beifuss (finden sie nicht in meinem Garten), Bohnenkraut, Liebstöckle ( Maggiektaut ), Majoran, Oregano, Thymian, Rosmarin

Kräuter gibt es außerdem als mehrjährige Kräuterstauden z.B. Thymian, Estragon , Liebstöckle, Zitronenmelisse, Schnittlauch u.s.w.und  als ein- oder zweijährige Kräuter, die jedes Jahr wieder neu ausgesät werden. Z.B. Petersilie, Kerbel, Basilikum, Dill u.s.w.

Diese einjährigen Kräuter werden Ende April ausgesät und sind dann ab  ca. Juni / Anfang Juli bei uns erhältlich.

In der Rubrik ” Rezepte” finden Sie viele Ideen und Anregungen, wie Sie Ihren Speiseplan auf eine gesunde, schmackhafte Art und Weise verfeinern können.

Ihr Interesse an Kräuter ist geweckt? Dann informieren Sie sich über einzelne Kräutersorten und ihre Verwendung hier: Kräuter im Portrait

Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren !