Über uns

Liebe Blumen-, Kräuter- und Kürbisfreunde

Bald ist es wieder so weit und sie können auf unserem Hof in Neuenburg wieder Blumen, Kräuter und Kürbisse frisch ab Feld bekommen.

Seid 2014 betreiben mein Mann und ich das Blumenfeld Langediers. Und was eigentlich nur ein kleiner Versuch war und gleichzeitig auch ein bisschen Hobbie, hat sich in den letzten sechs Jahren zu einem Betriebszweig entwickelt.
Mittlerweile ist das Blumen- und Kräuterfeld 1500 qm groß und wir haben eine große Vielfalt an Blumen, Kräutern und im Herbst die Kürbisse in unserer Kürbisstube.

Wir vermarkten unsere Produkte nach dem Prinzip der Selbstbedienung.
Das heißt, die gewünschten Blumen werden von Ihnen geschnitten und im Blumenhäuschen abgerechnet. Messer für den Schnitt, Blumenband zum Binden der fertigen Sträuße und die entsprechende Anleitung für die Bezahlung sind dort vorhanden.

Unsere Saison beginnt Anfang April mit den Tulpen.
Wir haben im letzten Herbst 5200 Tulpenzwiebeln gepflanzt, die je nach Wetterlage Anfang April anfangen zu blühen.

Außerdem habe ich als ausgebildete Kräuterexpertin etwa 35 verschiedene Küchenkräuter zum selber schneiden im Angebot.
Dazu gehören Petersilie, Schnittlauch. Majoran, Zitronenmelisse, Dill, Salbei, usw.
Rezepte mit Kräutern finden sie unter der Rubrik “Kräuterrezepte“.

Nach den Tulpen gibt es im Mai und Juni ein kleines Angebot an Bartnelken, Margaritten, Frauenmantel, Schmuckkörbchen und Funkien.
Im letzten Herbst haben wir 60 Pfingstrosen gesetzt, die aber in diesem Jahr noch nicht gepflückt werden dürfen, weil die Pflanzen für den Schnitt noch nicht kräftig genug sind.

Aber ab Anfang Juli kommt das große Blumeninferno, beginnend mit den wunderschönen Löwenmäulchen, Mutterkraut, Sonnenblumen, Dahlien in vielen Sorten, Astern, Strohblumen und vieles mehr. Das Blumenjahr beenden die Winterastern, die bis zu den ersten Frösten im November gepflückt werden können.

Im Juli und August stehen in der Blumenhütte auch immer wieder ein paar fertige, selbstgebundene Blumensträuße, die Sie hier erwerben können.

Erst dekorieren, dann essen!

Das ist unser Motto, wenn es um die Kürbisse geht, die Sie nun im dritten Jahr bei uns in der Kürbisstube in der großen Scheune bekommen können.

Auch hier besteht das Prinzip der Selbstbedienung.
Alle Kürbisse werden gewogen und nach Preis je Kilo berechnet und mit einem Preisschild versehen. Kleinere Kürbisse werden stückweise abgerechnet.
In einer Geldkassette wird das abgezählte Geld hinterlegt.

In diesem Jahr haben wir gut 60 Sorten für Sie ausgesucht, die wir auf einem halben Hektar für Sie anbauen werden.
Sie werden im April vorgezogen und ab Mitte Mai auf das vorbereitete Feld gepflanzt.
Ab Ende August beginnt die Ernte.
Wie schon im letzten Jahr, sind alle Kürbisse wunderschön für die herbstliche Dekoration, trotzdem sind alle Sorten auch essbar.
Kürbisse sind nicht nur sehr unterschiedlich in Form und Farbe, sondern auch sehr unterschiedlich im Geschmack. Der Kürbis ist gesund, sehr schmackhaft und aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken.
Sie finden bei uns in der Kürbisstube eine Vielzahl an ausprobierten Rezepten. Jede Sorte ist beschrieben, so dass Sie für sich die richtige Wahl treffen können.

Weitere Informationen über unsere Kürbisse und Kürbisrezepte finden Sie hier in unserer Homepage!

Lassen Sie sich von unserer Blumen- und Kürbisvielfalt überraschen und seien Sie mit uns gespannt auf einen schönen Sommer!

Ihre Familie Langediers